Let’s go Europe!

Unter Oskar-Learn findest du unsere Fort- und Weiterbildungsangebote. Als rechtlich selbstständige berufliche Schule bieten wir dir fortlaufend Angebote und Projekte zum Mitmachen. Neben den allgemeinen Bildungsangeboten und Abschlüssen erwirbst du zusätzliche Zertifikate für deinen beruflichen Einstieg. deinen beruflichen Einstieg. Diese Angebote und Projekte entwickeln wir in Abstimmung mit dem HessenCampus Kassel. Du hast Fragen zum Mitmachen und Mitlernen?Sprich uns an!

Mobilität

Internationale Projekte

Erasmus+, Vorbereitende Besuche

Zur Auffrischung bereits bestehender bzw. zum Aufbau neuer Kooperationen im Rahmen von Erasmus + besuchten Lehrkräfte der Oskar-von-Miller-Schule Berufsbildungeinrichtungen in Finnland und Schweden....

Fachsprache Plus

 Fachsprache Plus   Viele gering literalisierte Jugendliche und junge Erwachsene (mit oder ohne Zuwanderungs- hintergrund) stehen vor dem Übergang in das Berufsbildungssystem (Berufsvorbereitung)...

Dein Weg in Europa / 20.10.22 / 11 – 14 Uhr

das Jahr 2022 wurde von der Europäischen Union zum Europäischen Jahr der Jugend ausgerufen. Ziel ist es, im Rahmen des Jahres jungen Menschen neue Chancen und Perspektiven zu eröffnen und ihren...

Erlebe Dein Europa! Gewinne Interrail-Ticket!

Gewinne Interrail-Ticket und reise im Sommer 4 Wochen durch EuropaDas Land Hessen verlost 777 Inter-rail-Tickets, womit Du vier Wochen lang quer durch Europa reisen, andere Länder kennenlernen und...

Solarprojekt Russland (SolRus)

Im Auftrag der Eberhard-Schöck-Stiftung werden Planungs- und Beratungsleitungen zur Erstellung und Erprobung eines Schulungskonzeptes incl. Schulungsunterlagen „PV-Anlagen“ für Lernende in der...

Mobilitäten für Lernende und Bildungspersonal

Durch die andauernde Globalisierung und den technischen Wandel (u.a. Digitalisierung) befindet sich die moderne Arbeitswelt einem stetigen Wandel. Heutige und zukünftige Berufstätige müssen sich an...

Projekt- Erfolg durch Fachsprache

Viele gering literalisierte Jugendliche und jungen Erwachsene (oft zugewanderte) in der Berufsbildung weisen erhebliche fachsprachlichen Defizite auf. Dies führt oft zu Ausbildungsabbrüchen und zum...

Autosoft

Im Erasmus+ KA II-Projekt „autosoft“ arbeiten die beruflichen Schulen ISS F. Alberghetti (Imola/Italien) und die Oskar-von-Miller-Schule (Kassel/Deutschland) als Reaktion auf veränderte...

Otomotiv Endüstrisi İhracatçıları Birliği Teknik ve Endüstri Meslek Lisesi (OIB)/ Bursa/ Türkei

Im Rahmen eines Leonardo-Projekts entwickelten Schülerinnen und Schüler aus Kassel und aus Bursa 2014 eine dreisprachige Webseite. www.ovm-oib.de Die Oskar-von-Miller-Schule (OvM) in Kassel und...

Austauschprojekt für Anlagenmechaniker SHK/ Ruse/ Bulgarien

Zur Vorbereitung eines Schüler-Austauschprojektes fand in der Zeit vom 01.10. – 04.10.2012 ein mit EU-Mitteln finanzierter Vorbereitungsbesuch des Kollegen Holstein in Bulgarien statt.Gastgeber war...

ŠKODA AUTO Berufsschule Maschinenbau/ Mladá Boleslav/ Tschechische Republik

Besuch aus Mladá Boleslav, Tschechische Republik! Herr Chadt, Direktor der ŠKODA AUTO Berufsschule für Maschinenbau, sein Stellvertreter, Herr Pospisil, und Herr Podhaisky, Leiter der Abteilung...

Taserudsgymnasiet/ Arvika/ Schweden

Mit dem Taserudgymnasium in Arvika besteht ein regelmäßiger Kontakt. Im Jahr 2014 konnte ein Projekt der Fachschule für Technik vor Ort realisiert werden und einige schwedische Schülerinnen und...

Berufsschule (Lappin Ammattiopisto)/ Rovaniemi/ Finnland

Ritva Timonen-Kunnari (l.) und Jari Koivumaa (r.) von der Lappland Berufsschule Rovaniemi/ Finnland haben sich im Jahr 2013 über die OvM informiert und tauschten Ideen für eine Zusammenarbeit...

Erfahrungsberichte

Praktikum Rovaniemi Sarah Brüssing

Praktikum Rovaniemi Sarah Brüssing

Finnland – Bericht von Sarah Brüssing

Unterbringung und Transport

Der Transport von Deutschland nach Finnland geschah über die Deutsche Bahn und Finnair, der Rücktransport ebenfalls. Gemeinsam mit meinen Mitreisenden habe ich einen Flug nach Finnland gebucht, welcher von Finnair durchgeführt wurde. Um zum Flughafen nach Frankfurt zu kommen, haben wir ein Hessenticket gebucht, welches die günstigste Möglichkeit darstellte.
In Helsinki hatten wir auf dem Hinflug nur eine kurze Verweildauer, und dort ging es in einen weiteren Flieger von Finnair, welcher uns nach Rovaniemi brachte.
Dort an der Kofferausgabe wurden wir von einem unserer Betreuer abgeholt, welcher uns in unsere Unterkunft brachte. Diese ist einfach aber ausreichend eingerichtet, und für die Zeit dort zufriedenstellend.
Es gab die Möglichkeit einen Bus zur Stadt zu nehmen, welcher uns in der Nähe unserer Arbeitsplätze absetzt, doch dies lehnte ich ab, da der Weg auch gut in 20-30 Minuten zu laufen war. Selbst bei kaltem Wetter war man so an der frischen Luft.

mehr lesen…
Praktikum in Rovaniemi Julian Möller

Praktikum in Rovaniemi Julian Möller

Erfahrungsbericht von Julian Möller zum Praktikum in Rovaniemi/Finnland

An- und Abreise:

Die An- und Abreise nach und von Finnland haben wir mit der Bahn und dem Flugzeug bestritten. Gemeinsam starteten wir ab Kassel mit einem Hessenticket Richtung Frankfurt Flughafen, wo wir einen Flug mit dem Unternehmen Finnair gebucht haben. Da kein Direktflug von Frankfurt nach Rovaniemi möglich war, musste ein Zwischenstopp in Helsinki mitgebucht werden. In Helsinki angekommen, hatte wir eine kurze Wartezeit von etwa 1 Stunde, um dann mit dem nächsten Flugzeug Richtung Rovaniemi zu starten. Da der Flughafen dort ziemlich klein ist, wurden wir direkt an der Kofferausgabe von unserem Betreuer abgeholt. Dieser brachte uns direkt zu unserer Unterkunft und zeigte uns noch eine Möglichkeit, für den Abend etwas einzukaufen.
mehr lesen…
Praktikum in Arvika – Jonas Krause

Praktikum in Arvika – Jonas Krause

Schüleraustausch Arvika (Schweden)

So. 26.04.2015

Unser Trip nach Arvika, Schweden startete um 6.21 Uhr am Wilhelmshöher Bahnhof in Kassel. Wir fuhren mit dem Regionalexpress Richtung Frankfurt Hauptbahnhof. Von dort ging es um 8.50 Uhr mit der S-Bahn zum Frankfurter Flughafen. Da unser Flug erst um 12.40 Uhr ging hatten wir noch genug Zeit uns ein wenig umzusehen oder im Duty Free Shop die letzten Sachen für den Flug zu kaufen. Nachdem wir um 14.30 Uhr in Oslo gelandet sind wurden wir mit 2 Taxis nach Arvika gebracht. Um 16.50 Uhr kamen wir schließlich in unserer Unterkunft, dem Vereinsheim des Arvika Fußballclubs („Arvika Fotbolls Vandrarhem“) an. Am Abend haben wir im örtlichen Supermarkt die nötigen Lebensmittel für den nächsten Tag eingekauft und auf einem der beiden Fußballplätze ein wenig gekickt.

mehr lesen…
Praktikum in Arvika – Nils Lienhop

Praktikum in Arvika – Nils Lienhop

Erfahrungsbericht von Nils Lienhop zum Praktikum in Arvika/Schweden

Anreise:

Am 26.04.2015 haben wir uns um 6 Uhr am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe getroffen und sind von da aus mit der RegioTram nach Frankfurt gefahren. Mit genügend zeitlichen Puffer, den wir wegen besonderer Umstände auch gebraucht haben, sind wir dann am Flughafen Frankfurt angekommen. Um 12:40 sind wir mit der Lufthansa in zwei Stunden nach Oslo/Norwegen geflogen. Von dort aus sind wir mit einem Taxi dann nochmals zwei Stunden nach Arvika gefahren. Dort um 18 Uhr angekommen, wurden wir freundlich von Schulleitung und Lehrern begrüßt. Anschließend haben in einem Coop Supermarkt eingekauft, der montags bis sonntags von acht bis 22 Uhr geöffnet hat. Nachdem wir dann noch in der Pizzeria waren und die Zimmerbelegung feststand sind wir alle müde in die Betten gefallen.

mehr lesen…

Ansprechpartner

Fragen?

 

Dieter Holstein

d.holstein@ovm-kassel.de

internationale Kooperationen