Fachsprache Plus

30.10.2022 | internationale Projekte, Oskar-Learn, Projekte

 Fachsprache Plus

 

Viele gering literalisierte Jugendliche und junge Erwachsene (mit oder ohne Zuwanderungs- hintergrund) stehen vor dem Übergang in das Berufsbildungssystem (Berufsvorbereitung) oder haben bereits den Sprung in das Berufsausbildungssystem (betriebliche Ausbildung) geschafft.
In den konkreten betrieblichen oder schulischen Ausbildungssituationen zeigt sich jedoch, dass viele Lernende dieser Personengruppe aufgrund ihrer geringen Literalisierung mit der Erfassung und dem Verständnis fachlicher und komplexer Aufgabenstellungen und Arbeitsanweisungen überfordert sind. Oft werden die Einschränkungen durch größtenteils in der Lernbiographie begründete Defizite in der Grundbildung, vor allem des Lesens und Schreibens verstärkt.

Dies führt zu Frustrationen bei allen beteiligten Akteuren und zieht Abbrüche der berufsvorbereitenden Maßnahmen bzw. der Ausbildungen nach sich.

Mit dem schulinternen Projekt „Alphabetisierung und Grundbildung im berufsausbildungsbezogenen Kontext (Fachsprache Plus)“, welches durch die Eberhard-Schöck-Stiftung gefördert wird, wollen wir für den beschriebenen Personenkreis (Lernende aus Vollzeitschulformen in der Berufsvorbereitung und Teilzeitschulformen in der dualen Ausbildung) ein schulinternes Unterstützungs- und Förderangebot aufbauen.

Bereits bestehende Angebote im Bereich „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) sollen über das Projekt konzeptionell unterstützt werden.

Projektverantwortliche OvM:

Beate Kahre b.kahre@ovm-kassel.de 
Eberhard-Schöck-Stiftung https://eberhard-schoeck-stiftung.de/