Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung

16.08.2020 | Aktuelles, Allgemein, News

Bis auf Weiteres gilt die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Schulgelände und im gesamten Schulgebäude der Oskar-von-Miller-Schule, auch in den Unterrichtsräumen ist bis zum Erreichen des Platzes ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das Absetzen setzt aber einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen sowie häufiges Lüften voraus.

Selbiges gilt für Lehrpersonen und Sozialarbeiter/innen.

Außerhalb des Gebäudes dürfen die Mund-Nasen-Bedeckungen zwar abgenommen werden, aber nur wenn Sie auch dann den Mindestabstand von 1,5 m einhalten.

 

Bei Bedarf stellt Ihnen die Oskar-von-Miller-Schule Einweg-“Masken” kostenlos zur Verfügung.

Beachten Sie hierzu folgenden Hinweis:
Teile der durch die Landesregierung beschafften und an die hessischen Schulen ausgelieferten Artikel (u.a. Einmalhand-schuhe, Medizinischer Mund-Nasen-Schutz sowie FFP2- und KN95-Masken) sind nach dem Bestätigungsschreiben der hess. Marktüberwachungsbehörde von einem zertifizierten Prüfinstitut geprüft und vorrangig in medizinischen und pflegerischen Ein-richtungen in Hessen zum Schutz vor SARS-CoV-2 und nur für die Dauer der Corona Pandemie einzusetzen.
Die den hessischen Schulen zur Verfügung gestellten Artikel, welche unter den o.g. Verwendungszweck fallen, können nach Entscheidung durch den Dienstherrn bzw. den Arbeitgeber auch im Rahmen des Schulbetriebs verwendet werden.
Die Eignung der Atemschutzmasken zum Schutz vor dem SARS-CoV-2 wurde nachgewiesen. Die entsprechenden Informationen können den im Rahmen der an die hessischen Schulen geliefer-ten Artikel beigelegten Begleit- bzw. Bestätigungsschreiben entnommen werden.
Es ist zwingend sicherzustellen, dass diese entsprechenden Artikel keinerlei anderweitiger Verwendung außerhalb des Schulbetriebes zugeführt werden.